® Tierärztliche Praxis für Kleintiere Scharnhorst GmbH

[Start] [Home] [Praxis]  [Unsere Leistungen] [Leitender Tierarzt] [Das Team] [Der Weg zu uns] [Tier-Infos] [Kontakt] [Zusammenarbeit] [Tier-Punkt] [Kunst] [Gesetze u.a.] [Online-Shop]
   

Tierärztliche Praxis

Unsere Leistungen

Sprechzeiten

Ein Blick hinter die Kulissen

Offizielle Daten - Impressum

 

zurück

  • Bitte halten Sie Ihren Termin bei uns ein. Sollte dies Ihnen nicht möglich sein, bitten wir Sie, ihn möglichst frühzeitig abzusagen. Dies wäre für uns sinnvoll, da wir uns sowohl zeitmäßig, wie auch personell und instrumentetechnisch auf Ihren Besuch vorbereiten. Vielen Dank.
  • Ihr Tier darf 12 Stunden vor einer geplanten Narkose nicht mehr gefressen haben. Es könnte sonst zum Erbrechen in der Narkose kommen.
    Kleine Heimtiere dürfen nicht nüchtern bleiben. Eine Ausnahme bilden hier die Frettchen, die sechs bis acht Stunden nüchtern sein müssen.
    Wasser bieten Sie bitte durchgängig an.
  • Transportieren Sie Ihr Tier in einem geeignetem Transportbehältnis. Bei der Auswahl beraten wir Sie gerne.
  • Ihr Tier muß regelmäßig geimpft, entwurmt und entfloht werden. Bei der Auswahl der sinnvollen Mittel beraten wir Sie gerne und erstellen Ihnen gerne eine entsprechendes Schema.
    Grunsätzlich sollten Ihr Hund und Ihre Katze einmal jährlich geimpft werden.
  • Nach einer Narkose lagern Sie Ihr Tier bitte ebenerdig und nicht auf einem Sofa oder ähnliches. Auch halten Sie es bitte von Heizungen und Treppen fern. Ansonsten könnte es in der Aufwachphase aufgrund nicht vollständig koordinierter Bewegungen zu Verletzungen kommen.
  • Wasser und Futter dürfen erst nach dem vollständigen Erwachen Ihres Tieres angebote werden.
  • Bitte haben Sie Verstandnis dafür, daß wir grundsätzlich nur stabil aus der Narkose aufgewachte Tiere den Besitzern mit nach Hause geben.
    Die Aufwachphase ist für ein narkotisiertes Tier immer eine schwierige Situation, und in einer solche halten wir die tierärztliche Kontrolle für sinnvoll.
    Trotzdem können Sie davon ausgehen, daß Sie Ihr Tier nach kleineren Eingriffen am selben Tag mit nach Hause nehmen können.
  • Bitte beachten Sie unsere Ratschläge die Wundpflege betreffend und bitte wenden Sie mitgegebene Halskragen durchgängig an.
  • Selbstverständlich sind wir bei jedem Problem für Sie da. Ganz gleich ob es sich um Krallenschneiden, Impfungen oder andere Fragen oder um eine Erkrankung Ihres Tieres handelt.
    Unsere Mitarbeiter werden sich mit Gefühl und Kompetenz jeder dieser Aufgabenstellungen widmen.
  • Immer wieder wird uns die Frage gestellt, ob wir auch "alternative Heilmethoden" anwenden.
    Selbstverständlich wenden wir auch Heilmethoden an, die nicht der "Schulmedizin" entsprechen; bitte haben Sie aber Verständnis dafür, wenn wir in vielen Fällen schulmedizinischen Methoden den Vorragng geben, um einen Erfolg zu erreichen.

zurück

 

  [Home] [Praxis]  [Unsere Leistungen] [Leitender Tierarzt] [Das Team] [Der Weg zu uns] [Tier-Infos] [Kontakt] [Zusammenarbeit] [Tier-Punkt] [Kunst] [Gesetze u.a.] [Online-Shop]